unsere Geschichte

1878 wurde in Atzgersdorf bei Wien die "Erste österr. ung. k.u. k. privilegierte Metall- und Kautschukstampiglienerzeugung" gegründet. In kurzer Zeit war R. Gärdtner & Comp. in der ganzen Monarchie bekannt und lieferte ihre Fabrikate in allen Sprachen - selbst in cyrillischen Lettern - in alle Teile Europas.
Auch belieferte die Fa. Gärdtner den kaiserlichen Hof zu Wien.
Nebenstehend sind die Unterschrifts-Stempel der Kaiserin Sisi, des Kronprinzen Rudolf und jener von Erzherzog Ferdinand.
Diese Stempel sind dzt. als Leihgabe unseres Unternehmens,
im Stempelmuseum Wels ausgestellt.
Damals wurden die Stempeltexte, in mühevoller Handarbeit, aus beweglichen Blei-Lettern gesetzt. Wort für Wort, Zeile für Zeile.
Hundert Jahre später - 1978 - war R. Gärdtner & Comp. maßgeblich an der Einführung des Lichtsatzes bei der Stempelerzeugung in Österreich beteiligt, und verstand es, neue Technologien aus der ganzen Welt zu erproben und diesen Neuerungen in Österreich zum Durchbruch zu verhelfen.
R. Gärdtner & Comp. war erfolgreich am Vertrieb der Weltneuheit "Trodat printy" beteiligt - Stempelweltrekord 1982 mit Printy in Wien.
1982 bekam R. Gärdtner & Comp. das Recht verliehen, das Staatswappen im geschäftlichen Verkehr zu führen.

Zur Zeit der Öffnung des Eisernen Vorhangs gründete R. Gärdtner & Comp. Joint Ventures in Rußland, Polen, der Tschechischen und Slowakischen Republik.
Der Erzeugerbetrieb - seit Gründung am Standort Wien-Atzgersdorf, Fröhlichgasse 15 produziert mittels Rollenlaser (der Einzige in Österreich) Stempel von hoher Qualität. Von dort werden täglich die vielen Kunden und die eigenen Verkaufsgeschäfte in St. Pölten und Klagenfurt beliefert. Ein breit gefächertes Schilder- und Beschriftungsprogramm rundet die erfolgreiche Angebotspalette ab.
Mit modernster Methode erzeugen - mit günstigen Preisen Marktführer sein - mit motivierten Mitarbeitern Kunden beraten - eine Firma die man mag!